Probleme mit Kalk

rost-im-rohr

Was ist Kalk?
Kalk besteht hauptsächlich aus Kalzium und Magnesium – zwei Mineralien, die an und für sich eine gesunde Wirkung auf unseren menschlichen Körper haben. Doch was für uns Menschen als gut gilt, wird an anderen Stellen schnell zu einem Problem, da sich Kalk in Rohrleitungen, Maschinen oder auf Flächen rund ums Haus ablagert. Sogenanntes „hartes Wasser“ besitzt einen hohen Kalziumanteil: Je mehr Kalzium, desto härter das Wasser und umso mehr Probleme können dadurch auftreten un ungeahnte Schäden verursachen.

Der Ursprung von Kalk
Kalk sammelt sich an, sobald hartes Wasser durch Rohre fließt. Insbesondere dann, wenn sich der Wasserdruck ändert. Dies geschieht, wenn Wasser die Richtung in einem Knick oder Schnittpunkt ändert, was wiederum zu Wasserturbulenzen führt; oder wenn es das Rohrsystem durch einen Wasserhahn verlässt. Dieser Druckabfall steigert die Bildung von Kalk ebenso. Kalk bildet sich besonders gerne in warmen Bereichen wie Heizelemente, Heizkörper oder Warmwasserbereiter. Je heißer die Oberfläche, desto mehr Kalk bildet sich.

Weitere Probleme mit Kalk
Kalk ist ein Fremdkörper an der Rohrwand, der enorme Probleme verursacht, da er Verstopfungen hervorruft. Kalk hat auch eine zerstörerische Wirkung auf Maschinenteile. Zudem ziehen Kalkablagerungen oft andere unerwünschte Stoffe an, die wiederum weitere Probleme und Gefahren mit sich bringen.

Rost – ein häufiges Problem in Kombination mit Kalk
Die Hauptkomponenten von Kalk sind Kalzium und Magnesium. Daher sind wir verleitet zu glauben, Kalkablagerungen hätten eine weiße Farbe. Allerdings sind die meisten Kalkablagerungen rot. Der Grund dafür liegt im Verhältnis von Kalk und Rost. Sobald sich Kalk angesammelt hat, setzen sich Eisen- und oxidierte Eisenteilchen in die Kalkschicht. Dadurch entsteht häufig die rötliche Färbung. Dies bedeutet dann, dass der Rost fest am Rohr angesetzt hat und somit Lochfraß eine ernsthafte Bedrohung für das Rohr darstellt.

Gefährliches Bakterienwachstum in den Kalkhöhlen
Kalkablagerungen bilden zudem auch idealen Nährboden für Bakterien, Algen und andere unerwünschte Mikroorganismen. Indem die Ablagerungen eine unebene, raue Oberfläche haben, bieten sie mit diesen kleinen Höhlen ideale Nistmöglichkeiten für Bakterien und Algen. Ob Kalt- oder Warmwasser, Sie werden eine erhöhte Anzahl an potenziell gefährlichen Substanzen feststellen, die sich auf Kalk ablagern.



Kalkbildung an OberflächenTypische Probleme, die durch Kalk und Rost verursacht werden

  • Verstopftes Rohrleitungssystem
  • Verlust von Wasserdruck aufgrund eines reduzierten Rohrdurchmessers
  • Rostansammlung in den Rohren, was zu Korrosion führen kann
  • Bakterienwachstum in Trinkwasser führenden Rohrleitungen
  • Wiederholte Reparaturen oder Austausch von Haushaltsgeräten
  • Austausch des gesamten Rohrleitungssystems
  • Energieverlust im Warmwasserkreislauf und hohe Heizungskosten durch Kalk
  • Matte Oberflächen in Bad und Küche
  • Hohe Reinigungskosten und Notwendigkeit für aggressive Reinigungsmittel
  • Fehlerhafte Maschinen
  • Hohe Produktionskosten aufgrund von Wartungsarbeiten.
  • Lange Produktionspausen, wenn die Maschinen gewartet und gereinigt werden müssen, was eine ineffiziente Produktionsplanung zur Folge hat
  • Abnahme der Produktivität bei Kalk

(Diese Informationen gelten für Spanien!)