Die Gefahr lauert im Dunklen (2)

Oktober 28, 2022

Kurz nach Erscheinen der letzten Wasserkolumne erhielt ich den Laborbefund einer Wasserprobe von Brunnenwasser einer Finca im Landesinneren Mallorcas.

Zunächst las sich das Dokument sehr gut, hoher pH-Wert und wenig Schadstoffe. Aber eine extrem hohe Anzahl an Bakterien liess mich erschrecken.

Aber….. auf 100 ml Wasser wurden 232 Escherichia coli (Kolibakterien) gezählt und 4 Bakterien Namens Pseudomonas aeruginosa. Letzteres hat mich geschockt, denn dieses Bakterium ist ein gefährlicher Krankenhauskeim, der gegen mehrere Antibiotika resistent ist. (Quelle Wikipedia)

Wie kommen auf dem Lande solche Bakterien ins Wasser?

Kolibakterien können sowohl vom Menschen als auch vom Tier stammen. Die Flüssigkeiten aus Sickergruben und die Gülle von Tierhaltung geraten in unser Grundwasser.

Aber wie kommt ein Krankenhauskeim ins Wasser? Das Hospital Manacor ist nur wenige Kilometer von dieser Finca entfernt. Es ist denkbar dass unterirdische Wasserläufe den Keim von dort mitführen.

Egal wie,… wichtig ist meine Empfehlung laut der letzten Kolumne Brunnenwasser immer wieder testen zu lassen, und die Wasserdepots zu desinfizieren